Für wen setzen wir uns ein?

Inspiriert von gemeinnützigen Spendenaktionen der Lokalradios und andere Aktionen für Kinder, Jugendliche oder kranke Menschen, kam die Idee einer Initiative für Not leidende Tiere in Deutschland, die für Privatpersonen erreichbar ist.

Als privater Tierbesitzer ist es kaum möglich, finanzielle Unterstützung zu erhalten, sollte das Tier einmal unerwartet tierärztliche Behandlungen benötigen oder werden die Versorgungskosten z.B. durch Arbeitslosigkeit plötzlich kaum noch tragbar.

Häufig stehen Tierhalter dann vor einer scheinbar aussichtslosen Situation und sind gezwungen ihr geliebtes Tier her zu geben...

Bei den  “TIERE FÜR TIERE” -Veranstaltungen handelt es sich um Spendenaktionen für Tiere, die in privater Hand oder auf vereinsunabhängigen Pflegestellen leben und sonst kaum Ansprüche oder Zugang zu finanzieller Unterstützung im Bedarfsfall  hätten.

Die Initiative greift ein, wenn Tiere - deren Menschen in finanzielle, gesundheitlich und seelisch belastende Situationen geraten sind -  zum Beispiel ...

... schwer erkrankt sind und helfende   tierärztliche Behandlungen, wie Operationen, Diagnostik oder Dauermedikationen, benötigen.

...Unterstützung im Hinblick auf ihre ausreichende, artgerechte Versorgung, wie Futter oder Unterbringung, bedürfen.

Die Initiative steht ebenfalls hilfeleistend zur Seite, wenn ...

...tierärztliche Behandlungen herrenloser Tiere anfallen, die von privaten Pflegestellen zur Vermittlung aufgenommen wurden.

Die private Tierhilfsinitiative arbeitet eng mit dem Tierschutzverein Arche-Sauerland e.V. zusammen.